Geistesvirus im Onlinevakuum

13. Jänner 2004, 09:24
2 Postings

changeX.de, das erfolgreiche Onlinemagazin für den Wandel in Wirtschaft und Gesellschaft, bringt eine Auswahl seiner besten Beiträge in Buchform heraus

Eigentlich eine Enttäuschung für den versierten changeX-User, für einen der zwei Millionen Download-Junkies, wie es die Mitglieder der STANDARD-Karrierenredaktion seit Anbeginn der Site sind (wir berichteten kurz nach dem Onlinestart im Jahr 2001), die changeX-Artikel-Compilation in Buchform.

Doch das spricht freilich eher für die Website als gegen das Buch. Denn wir sind es gewöhnt, Woche für Woche per Mausklick mit feinen, originellen, klugen und gut informierten Beiträgen über die brennenden Fragen der Zeit zu Arbeit & Leben, Wissen & Lernen und Wirtschaft & Management gratis versorgt zu werden. Wir kennen das Buch sozusagen schon, haben es auf unseren Festplatten bereits gespeichert.

Kleines Weihnachtsgeschenk

Allerdings würde es einer innovativen Human-Resources-Abteilung gut zu Gesicht stehen, das changeX-Büchlein als kleines Weihnachtsgeschenk für die Mitarbeiter des Unternehmens vorzuschlagen oder für Kunden.

Eine gute Adresse für ein bisschen Wissen zu verbreiten kann nie schaden. Denn hier wird berichtet vom Trainieren für den Wandel im "Erreichen einer Balance zwischen Rou- tine und Herausforderung", von der "privaten Entschleunigung" mithilfe von Zen oder vom Erlernen des "Häutungsprozesses" im Werden eines neuen Menschen im Arbeitsleben als Lebensunternehmer.

Pladoyers

Man bekommt Plädoyers gegen den "DIN A Mensch" als "DIN A Human XXY", Lamentos gegen den "Verlust des Schmeckens" oder Gespräche über Gleichberechtigung als "Scheitern von Regeln und Vorschriften" geboten.

Die "Wissensgesellschaft als Lern- und Bildungsgesellschaft", die "Lösung als das Problem" im Krisenmanagement oder die "Fusion von Karriere und Lebensfreude" in der Freiheit zur Gestaltung der eigenen Lebenssituation sind Grundraster im Manövrieren durch die changeX-Welt.

Da wird man sich vor dem "Chaos als Regel" nicht schrecken, wenn man weiß, dass jährlich "50 Milliarden US-Dollar weltweit für Change Consulting" ausgegeben werden und trotzdem "70 Prozent der Veränderungsprozesse scheitern".

Innovationsvorsprung

"Die Zukunft ist weiblich", weil Frauen gelernt haben, "viele Register gleichzeitig zu ziehen und mit Brüchen in der Laufbahn umzugehen". Denn "die Zukunft gehört denen, die Ideen versprühen und damit Epidemien auslösen". Oder lassen Sie sich von "Ideenviren", die ein "Vakuum im Gehirn des Konsumenten" lieben, begeistern?

Wissen über das Netz als "Ikone des biologischen Zeitalters" wird den Leser ermutigen, "raus aus der Komfortzone rein in den Darwinschen Dschungel" zu springen und durch selbst gesteuertes Lernen den Wandel aktiv mitzugestalten.

Wir sind sowieso gespannt, mit oder ohne Buch, wie es mit changeX online und der Arbeitswelt weitergeht. (Matthias Raftl, DER STANDARD Printausgabe, 31.10./1.11./2.11.2003)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Grundraster im Manövrieren durch die changeX-Welt: Die "Wissensgesellschaft als Lern- und Bildungsgesellschaft" und die "Lösung als das Problem"

  • "changeX No.1",
174 Seiten, 19,90 €,
wird ohne ISBN-Nummer direkt von der changeX GmbH vertrieben

    "changeX No.1",
    174 Seiten, 19,90 €,
    wird ohne ISBN-Nummer direkt von der changeX GmbH vertrieben

Share if you care.