Vorm Walde fordert Gespräche statt Streiks

31. Oktober 2003, 18:05
6 Postings

ÖBB-Chef empfiehlt Pendlern Fahrgemeinschaften am Streiktag

Wien - Der ÖBB-Vorstand hat kein Verständnis für den von der Eisenbahnergewerkschaft (GdE) angekündigten Streik am kommenden Dienstag. "Ein Streik bindet Kräfte und diese Kräfte sollte man umlenken", sagte ÖBB-Generaldirektor Rüdiger vorm Walde im Ö1-Mittagsjournal am Freitag. An die GdE richtete er daher die "Bitte", an den Verhandlungstisch zurückzukehren, um gemeinsam über die Zukunft der Bahn zu reden.

Den bus- und bahnfahrenden Pendlern gab Vorm Walde Tipps für den Streiktag mit auf den Weg. "Für den Personenverkehr empfehlen wir, sich anderweitig zu arrangieren, etwa Fahrgemeinschaften zu bilden", so der ÖBB-Chef weiter. Ab Dienstagnachmittag bzw. -abend sollen Busse und Züge dann wieder reibungslos verkehren. Dafür will sich die ÖBB einsetzen, verspricht Vorm Walde.(APA)

Share if you care.