Kärnten - GAK

31. Oktober 2003, 11:25
posten
Didi Constantini (Kärnten-Trainer): "Nach der Pause hatten wir Glück, dass wir nicht noch höher verloren haben. Es war keine Organisation mehr da. Der GAK war in jeder Hinsicht überlegen."

Walter Schachner (GAK-Trainer): "Bis zur 20. Minute waren wir nicht so aggressiv und dynamisch wie in den vergangenen Partien. Der Ausgleich kurz vor der Pause war ganz wichtig, danach haben wir den FC Kärnten an die Wand gespielt." (APA)

Share if you care.