Bombenattrappe am Villacher Bahnhof gefunden

30. Oktober 2003, 10:08
posten

Bauspengler arbeitete an einer Wasserleitung bis er ein seltsames Kabel zwischen zwei Waggons entdeckte

Klagenfurt - Am Villacher Hauptbahnhof wurde Bombenalarm ausgelöst. Ein ÖBB-Bediensteter hatte gegen 8.30 Uhr bei einem am Bahnsteig eins abgestellten Zug eine Rohr entdeckt, welches im verdächtig vorkam. Er schlug Alarm. Ein Fachmann der Polizei stellte fest, dass es sich um eine Attrappe handelte.

Der Bauspengler war gerade mit Arbeiten an einer Wasserleitung beschäftigt, als er feststellte, dass an einem Heizkabel zwischen zwei Waggons ein ca. 25 Zentimeter langes Rohr mit einem Durchmesser von drei bis vier Zentimetern mit Klebeband befestigt war. Von der Polizei wurde der Bahnsteig großräumig gesperrt. Der Zug, welcher nach Wien fahren sollte, wurde durch eine andere Garnitur ersetzt.

Beim Rohr befanden sich auch mehrere Zettel, deren Inhalt laut Kripochef Markus Plazer "wirr" ist. Die Polizei verfolgt bereits konkrete Spuren und überprüft in Frage kommende amtsbekannte Personen. (APA)

Share if you care.