Thailand: 200.000 Menschen von Überschwemmungen betroffen

29. Oktober 2003, 15:31
posten

Auch Königspalast von Fluten bedroht

Nach tagelangen schweren Regenfällen sind in Thailand mehr als 200.000 Menschen von Überschwemmungen betroffen. Vor allem im Zentrum und dem Süden des südostasiatischen Staates traten nach Behördenangaben vom Dienstag zahlreiche Flüsse über die Ufer. Mehr als 1.600 Menschen wurden bereits aus ihren Häusern evakuiert, ein Bub starb in den Fluten. Nach Angaben des Innenministeriums und des Katastrophenschutzes wurden zehntausende von Lebensmittel- und Notfallpaketen in die Katastrophenregion geschickt.

Von den Fluten war auch der Königspalast in Petchaburi bedroht. Armee-Einheiten versuchten, den Phra-Ram-Ratchaniwet-Palast mit tausenden von Sandsäcken zu schützen, wie ein Armeesprecher sagte. Bei dem Palast handelt es sich um ein bedeutendes historisches Bauwerk und eines der wichtigsten touristischen Attraktionen der Provinz. Der im Jahr 1916 vollendete Prachtbau im europäischen Stil in der zentralthailändischen Stadt Petchaburi liegt nur 50 Meter vom gleichnamigen Fluss entfernt. (APA/AFP)

Share if you care.