Quelle mit Engpässen beim Golf-Versand

31. Oktober 2003, 18:47
posten

Partner Carplus muss auf Reimporte ausweichen

Hamburg - Wegen der großen Nachfrage nach dem neuen Golf V von Volkswagen kann das Versandhaus Quelle nicht ausreichend Modelle mit der vorgesehenen Ausstattung liefern und muss auf Importe aus Europa ausweichen.

"Es wird eng wegen der Lieferzeiten", sagte Quelle-Sprecher Erich Jeske am Dienstag in Nürnberg. Wegen des großen Ansturms von Interessenten weiche Quelle-Partner Carplus auf Reimporte aus anderen EU-Ländern aus.

EU-Modell als Alternative

In einem Schreiben von Carplus an Kunden heißt es: "Auf Grund der hohen Nachfrage nach dem neuen VW Golf 5 können wir Ihnen aus unserem deutschen Kontingent kein Auto mehr liefern. Wir haben jedoch die Möglichkeit Ihnen alternativ den neuen VW Golf 5 als EU-Modell anzubieten." Als Vorteil einer solchen Umbestellung hebt Carplus Zusatzausstattungen wie Tempomat und Bordcomputer hervor, die ohne Aufpreis geliefert würden.

Carplus-Gechäftsführer Heiko Esch sprach von Lieferzeiten für den Golf bis weit in das nächste Jahr hinein. Er erklärte dies damit, dass vertragsgebundene Händler von VW, bei denen Carplus den Golf beziehe, zuerst ihre Stammkundschaft belieferten. "Das (Volkswagen)-Werk kommt offenbar nicht ganz nach, die Autos zu produzieren, die nachgefragt werden", sagte Esch weiter.

Verkaufsstart Mitte Oktober

Der neue Golf V steht seit dem 17. Oktober in den Verkaufsräumen der Händler. Seit Mitte September bietet Quelle das neue Modell im Internet mit einem zehnprozentigen Rabatt über seinen Partner Carplus an. Quelle-Sprecher Jeske bezifferte den aktuellen Stand an Bestellungen auf über 100. Carplus bündelt die Bestellungen nach früheren Angaben und wollte so bei den Händlern einen Mengenrabatt herausschlagen. Volkswagen hatte zeitweise rechtliche Schritte gegen Quelle wegen des Verkaufs des Golf erwogen. (APA/Reuters)

Link


Share if you care.