Bush lässt NATO-Gipfel wegen Studienabschluss seiner Töchter platzen

29. Oktober 2003, 21:59
33 Postings

Beitritt von sieben neuen Mitgliedern muss wegen privater Familienfeier verschoben werden - Sondergipfel in Brüssel erwogen

Brüssel- Der bevorstehende Studienabschluss der Töchter von US-Präsident George W. Bush hat einen für Mai nächsten Jahres in Istanbul geplanten NATO-Gipfel platzen lassen. NATO-Kreise bestätigten am Dienstag in Brüssel, der bereits geplante Termin am 20. und 21. Mai 2004 sei auf Wunsch der USA wieder aufgegeben worden, weil Bush an diesen Tagen mit seinen Zwillingstöchtern Barbara und Jenna deren Universitätsabschluss feiern wolle.

Nunmehr werde über den 29. und 30. Juni als Ersatztermin gesprochen, hieß es weiter. Doch dieser späte Zeitpunkt bereitet der NATO Unbehagen. Denn noch im Mai, kurz nach der EU-Erweiterung zum Ersten des Monats, sollte auch die NATO-Erweiterung vollzogen werden. Sieben neue Staaten werden der Allianz beitreten.

Die türkischen Gastgeber hätten aber Schwierigkeiten, ein früheres Datum für den NATO-Gipfel zu finden, hieß es in Brüssel. Zur feierlichen Aufnahme der sieben neuen Länder in das Bündnis - fünf von ihnen kommen auch in die EU - könnte es möglicherweise einen ganz kurzen Sondergipfel geben. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Jenna (li.) und Barbara sind George W. Bush wichtiger als die NATO-Erweiterung

Share if you care.