Schlecht für den Teint

30. Oktober 2003, 19:14
posten

Viele Gesichtscremes belasten laut "Öko-Test" die Haut - Mehr als die Hälfte der überprüften Produkte weise zu viele Schadstoffe auf

Frankfurt/Main - Trockene Heizungsluft, eisiger Wind: Im Winter braucht die Haut zusätzliche Pflege und Schutz. Doch die meisten reichhaltigen Cremes verfehlen ihren Zweck, urteilt die Fachzeitschrift "Öko-Test" in ihrer Novemberausgabe nach einer Untersuchung von 25 Tagescremes. Mehr als die Hälfte der Produkte habe zu viele Schadstoffe aufgewiesen. Besonders negativ seien namhafte und sehr teure Produkte aufgefallen. In fast allen Proben fanden die Tester Allergie auslösende Duftstoffe.

Auch die Konservierungsstoffe hatten es dem Test zufolge in sich: Als bedenklich bezeichnete Formaldehydabspalter steckten etwa in den überprüften Produkten von Nivea, L'Oreal und Oil of Olaz. In sieben Cremes hätten sich zudem statt hochwertiger Öle mehr als zehn Prozent Erdölprodukte, Paraffine oder Silikone befunden.

Nur sechs Tagescremes erhielten die Testnote "gut", zwei waren "befriedigend", je drei "ausreichend" und "mangelhaft", zehn bekamen das schlechteste Ergebnis "ungenügend". Am besten schnitt die parfumfreie Weleda Mandel Gesichtscreme ab, die von den Testern als einzige das Urteil "sehr gut" bekam.(APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Die meisten reichhaltigen Cremes verfehlen ihren Zweck, die Haut zu schützen

Share if you care.