Verletzung von De Wilde nicht so schlimm

31. Oktober 2003, 11:25
5 Postings

Doch kein Wadenbeinbruch beim Sturm-Goalie

Wien/Graz - Die Verletzung von Sturm-Torhüter Filip de Wilde, die sich der Belgier bei der 0:2-Niederlage am Sonntag in Wien gegen Rapid zugezogen hatte, stellte sich als nicht so schlimm wie zunächst befürchtet heraus. Der Routinier erlitt keinen Wadenbeinbruch, sondern "nur" einen Seitenbandeinriss im linken Sprunggelenk. Für das Heimspiel am Mittwoch gegen FC Superfund Pasching ist ein Einsatz von de Wilde kein Thema, am Wochenende gegen Salzburg könnte er aber möglicherweise mit einem Tape-Verband dabei sein. (APA)
Share if you care.