Kenia: Prozess gegen Hotel-Attentäter verschoben

29. Oktober 2003, 08:43
posten

Zusammenlegung der Verfahren um antiisraelische Anschläge von Mombasa

Nairobi - Elf Monate nach dem Selbstmordanschlag auf ein von Israelis geführtes Hotel in Kenia ist der Prozess gegen sechs Verdächtige kurz nach seinem Beginn vertagt worden. Nächster Verhandlungstag ist der 21. November, entschied der Gerichtsvorsitzende am Montag in Nairobi. Das Gericht vertagte sich auf Antrag der Verteidigung. Diese hatte darauf hingewiesen, dass gegen zwei weitere Verdächtige erst Mitte November verhandelt werde. Die Verfahren sollten daher zusammengelegt werden.

Bei dem Attentat Ende November vergangenen Jahres waren 18 Menschen getötet worden, darunter drei Israelis und drei mutmaßliche Attentäter. Fast zeitgleich mit dem Selbstmordanschlag war ein Raketenangriff auf ein vom Flughafen Mombasa gestartetes israelisches Charterflugzeug mit 260 Passagieren an Bord knapp fehlgeschlagen. Zu den Anschlägen hatte sich das Terrornetzwerk Al Kaida von Osama bin Laden bekannt. (APA)

Share if you care.