Israel legalisiert illegale Außenposten

28. Oktober 2003, 09:19
4 Postings

Umwandlung in "ständige Siedlungen" vorgesehen

Jerusalem - Das israelische Verteidigungsministerium hat nach einem Medienbericht acht illegale Außenposten als jüdische Siedlungen im besetzten Westjordanland anerkannt. Die Liegenschaften seien als "ständige" Wohnsiedlungen oder Agrarbetriebe eingestuft worden und könnten jetzt Regierungsgelder für Infrastruktur und Ausbildung erhalten, berichtete die Tageszeitung "Yediot Aharonot" am Montag. Sie seien nach früheren Erklärungen eigentlich für eine Räumung vorgesehen gewesen. (APA/dpa/AFP)
Share if you care.