Breeders' Cup-Classic an Außenseiter

27. Oktober 2003, 15:56
posten

Alex Sorbis auf Pleasantly Perfect überraschte die Pferdewelt - Julie Krone als erste Frau erfolgreich

Arcadia/Kalifornien - Pleasantly Perfect mit Jockey Alex Sorbis machte seinem Namen am Samstag im mit vier Millionen US-Dollar (3,4 Millionen Euro) dotierten Breeders' Cup Classic alle Ehre. Das als Außenseiter gehandelte Pferd von Trainer Richard "Dick" Mandella setzte sich im Santa Anita Park, auf einer der Rennstrecken die im Eigentum von Frank Stronach stehen, dank eines starken Finishs mit eineinhalb Längen vor Medaglia d'Oro durch.

Totes Rennen im Turf

Für den Mandella-Stall war der Erfolg von Pleasantly Perfect aber nicht der einzige Sieg. Johar (im Breeders' Cup Turf gleichauf mit High Chaparral Sieger im toten Rennen), Halfbridled und Action This Day machten den "four-timer" für den Kalifornier perfekt. Ein neuer Rekord, denn die bisherige Breeders' Cup-Bestmarke mit drei Siegen von D. Wayne Lukas datierte aus dem Jahr 1988.

Auch für eine Frau war es ein historischer Tag: Julie Krone siegte mit Halfbridled und damit trug sich die 40-Jährige als erste Amazone in die Siegesliste eines Rennes im Rahmen des Breeders' Cup ein. (APA/SIZ/Reuters)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Pleastantly Perfect mit Jockey Alex Solis auf dem Weg zum Sieg im Breeders Cup Classic.

Share if you care.