G20 berät in Mexiko über Globalisierung

30. Oktober 2003, 19:46
1 Posting

Finanzminister und Notenbankpräsidenten der wichtigsten Industrie- und Schwellenländer

Mexiko - Die Finanzminister und Notenbankpräsidenten der wichtigsten Industrie- und Schwellenländer (G 20) kommen am Sonntag in Mexiko zu ihrer Jahrestagung zusammen. In der Stadt Morelia (rund 300 Kilometer westlich von Mexiko-Stadt) werden sie unter anderem über Krisenvorbeugung und -bewältigung, über die Bekämpfung der Terrorismusfinanzierung sowie über die Finanzierung der Entwicklung diskutieren.

Die G 20 war 1999 mit dem Ziel gegründet worden, über eine engere Zusammenarbeit der großen Volkswirtschaften das internationale Finanzsystems zu stabilisieren. Ihr gehören 19 Staaten, die Europäische Union (EU) sowie Vertreter des Internationalen Währungsfonds (IWF) und der Weltbank an. Sie fasst keine Beschlüsse.

Der US-Finanzminister will das Treffen auch dazu nutzen, um Deutschland, Frankreich und Russland dazu zu drängen, mehr Gelder für den Irak-Wiederaufbau zur Verfügung zu stellen. Die Irak-Geberkonferenz in Madrid hatte vergangene Woche mit Zusagen von 33 Milliarden Dollar (28,0 Mrd. Euro) für den Wiederaufbau geendet. Deutschland, Frankreich und Russland - drei der entschiedensten Gegner des Irak-Kriegs - hatten jedoch keine zusätzlichen Gelder in Aussicht gestellt. (APA)

Share if you care.