EU will im Streit mit dem Iran weiter vermitteln

28. Oktober 2003, 09:26
posten

Mission der drei EU-Minister "gute Arbeitsgrundlage"

Brüssel - Die Europäische Union will sich nach der Mission der Außenminister von Deutschland, Frankreich und Großbritannien weiter im Atomstreit mit dem Iran engagieren. "Wir wollen in einem europäischen Rahmen weiter gehen", verlautete am Montag beim Treffen der EU-Außenminister in Brüssel aus Kreisen des italienischen EU-Vorsitzes. An der Sitzung nahm auch der Chef der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEO), Mohammed El Baradei, teil.

"Europäischer Charakter"

Der italienische Außenminister Franco Frattini habe seine Kollegen über die Mission der drei Außenminister informiert und dabei auch Vorschläge für ein weiteres EU-Engagement geäußert, hieß es weiter. Dabei soll auch das angestrebte Handels- und Kooperationsabkommen mit Teheran berücksichtigt werden. Alle Minister hätten den "europäischen Charakter" der Initiative der drei Außenminister unterstrichen. Die Ergebnisse der Mission seien von den Ministern als "gute Arbeitsgrundlage" begrüßt worden.

Der Iran hat nach der Mission der drei EU-Außenminister die Unterzeichnung eines Zusatzprotokolls mit der IAEO zugesagt, das zusätzliche Inspektionen ermöglichen soll. Am Donnerstag hat der Iran der IAEO Unterlagen zu seinem Atomprogramm übergeben. (APA)

Share if you care.