Bohlens "Hinter den Kulissen" soll erneut gestoppt werden

26. Oktober 2003, 17:48
posten

Verlag sieht Verkaufsstart trotz fünf Einstweiliger Verfügungen nicht gefährdet

Hamburg - Auch die zweite entschärfte Ausgabe von Dieter Bohlens Buch "Hinter den Kulissen" soll gestoppt werden. Nach einem Bericht des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel" erwirkte der Hamburger Medienrechtler Matthias Prinz gegen das neue Buch insgesamt fünf Einstweilige Verfügungen. Eine Stellungnahme von Prinz war am Wochenende zunächst nicht zu erhalten.

Das Landgericht Hamburg habe die Verfügungen mit dem Argument der Wiederholungsgefahr bewilligt, heißt es. Der Bohlen-Verlag Random House habe inzwischen für einige besonders pikante Stellen Unterlassungserklärungen abgegeben, so das Hamburger Magazin. "Wir sehen das ganz entspannt", sagte Random-House-Justiziar Rainer Dresen. Der neue Verkaufsstart sei nicht gefährdet. Gegen die erste Ausgabe waren Prominente wie Eva Herman und Jenny Elvers erfolgreich vorgegangen.

Die zweite Auflage des Buches ist nach Verlagsangaben mit zum Teil geschwärzten und überarbeiteten Passagen erschienen. Einzelne Abschnitte seien weggelassen worden. Sie werde ebenfalls in einer Höhe von 200.000 Exemplaren ausgeliefert.

Der Schriftsteller Martin Walser (76) kündigte an, selbst "mal eine Musterbiografie dieser Art" schreiben zu wollen. "Alle Bohlens, alle Effenbergs, alle Beckenbauers, alle Borisse - und das in einer strahlenden Selbstüberschätzungsmusterbiografie", sagte Walser dem "Hamburger Abendblatt" (Samstag).

Er habe "Hinter den Kulissen" noch nicht gelesen, betonte Walser. Er werde dies aber tun, wenn er so weit sei. "Die fast naturgegebene Selbstüberschätzung solcher Trivialbiografien von Leuten, die stilistisch nicht auf der Höhe ihrer eigenen Wichtigkeit sein können, kann schon interessant sein."

Die Schauspielerin Katja Flint (42) sagte der "taz" (Montag), sie halte nichts von dem Niveau der derzeit grassierenden Enthüllungsbiografien von Prominenten. "Wenn Leute in ihren Büchern über private Liebesgeschichten derart detailliert sprechen und über andere herziehen, finde ich das unerträglich."

Zuletzt hatte Thomas Anders Anzeige gegen seinen Ex-Modern-Talking-Partner Bohlen wegen Beleidigung und Verleumdung erstattet. "Wir haben ein Ermittlungsverfahren eröffnet", sagte der Sprecher der Hamburger Staatsanwaltschaft, Rüdiger Bagger. (APA/dpa)

Share if you care.