Bregenz gewinnt heiße Partie gegen Kärnten

28. Oktober 2003, 10:06
21 Postings

3:2-Sieg der Bregenzer nach einem turbolenten Match

Bregenz - Eine verrückte Partie der 14. Runde der T Mobile-Bundesliga erlebten am Samstag 6.500 Zuschauer im Casino Stadion von Bregenz beim 3:2 (1:1)-Sieg der Hausherren. Axel Lawaree hatte die Gastgeber früh 1:0 (8.) in Führung gebracht, aber nach Treffern von Peter Kabat (11.) und Thomas Höller (50.) sah es bis zehn Minuten vor Schluss nach dem ersten Auswärtssieg der Kärntner in dieser Saison aus. Letztlich sorgten Laszlo Klausz (80.) und erneut Lawaree (87.) - der zudem knapp vor der Pause einen Elfmeter vergeben hatte - aber doch noch für den Heimsieg der Vorarlberger.

Kartenspiel in der Schlussphase

Die Schluss-Phase hatte es aber auch "farbenmäßig" in sich. Zunächst hatte der eingewechselte Nzuzi in der 81. Minute Gelb-Rot gesehen, fünf Minuten später folgte ihm Vorderegger (86.) mit Gelb-Rot und der Nachspielzeit flog auch noch Bragstad mit Rot nach Torraub (93.) vom Platz. Zudem reklamierten die Kärntner auch nach dem Schlusspfiff bei Schiedsrichter Falb heftig wegen Abseits beim entscheidenden Treffer von Lawaree.

Bregenz war mit dem Selbstvertrauen von vier Spielen ohne Niederlage gestartet und der druckvolle Beginn wurde früh belohnt. Aslan fing einen Höller-Pass ab und bediente mit einer Vorlage in die Tiefe Lawaree, der mit links flach ins lange Eck traf. Nach dem Traumstart gab es aber nur drei Minuten später die kalte Dusche für die Gastgeber: Nach Vorderegger-Flanke legte Ambrosius per Kopf ab für Kabat und der bisher enttäuschende ungarische Neuzugang setzte den Ball ebenfalls per Kopf gegen die Laufrichtung von Tolja zum Ausgleich ins Netz.

Lawaree vergab Penalty

Das kompakte Mittelfeld der Kärntner hatte danach das Geschehen gut im Griff. Die Bregenzer agierten zu statisch, kurz vor dem Wechsel aber gab es dennoch die große Chance zur neuerlichen Führung: Nach Hereingabe von Aslan brachte Jovanovic im Strafraum Schepens zu Fall, aber Torschützenkönig Lawaree scheiterte mit dem Foulelfmeter an Goriupp (44.). Nach der Pause nutzten die Gäste aber ihrerseits die Möglichkeit zum 2:1: Wieder kam die Vorarbeit von Ambrosius, dessen Kopfball-Vorlage zunächst noch Kabat verfehlte, aber Höller traf aus kurzer Distanz unter die Latte (50.).

Wenig später rettete Aslan vor Zafarin (56.) und die Bregenzer vor dem entscheidenden 1:3. Regi van Acker hatte inzwischen drei frische Kräfte gebracht und die Viererkette aufgelöst, aber bis zur 78. Minute fiel Bregenz nichts gegen den Kärntner Abwehrriegel ein. Erst eine Lawaree-Chance (78.) weckte die Schwarz-Weißen auf: Goriupp ermöglichte mit einem schweren Fehler bei einem Klausz-Kopfball den Ausgleich (80.) und Lawaree fixierte in der 87. Minute mit einem Heber aus abseitsverdächtiger Position doch noch den Sieg der Gastgeber. (APA)

  • SW Bregenz - FC Kärnten 3:2 (1:1)
    Casino-Stadion, 6.500, Falb.

    Torfolge: 1:0 ( 8.) Lawaree, 1:1 (11.) Kabat, 1:2 (50.) Höller, 2:2 (80.) Klausz, 3:2 (87.) Lawaree

    Bregenz: Tolja - Bolter, Vuk (67. Pedersen), Bragstad, Geiger - Aslan, Dickhaut, Hlinka (52. Nzuzi), Schepens (52. Berchtold) - Lawaree, Klausz

    FC Kärnten: Goriupp - W. Kogler - Jovanovic, Kampel - Zafarin, Kolvidsson, Vorderegger, Höller, Schellander - Ambrosius (73. Bubalo), Kabat

    Rote Karte: Bragstad (93./Torraub)
    Gelb-Rote Karten: Nzuzi (81./Unsportlichkeit) bzw. Vorderegger (86./Foul)
    Gelbe Karten: Aslan, Dickhaut bzw. Kolvidsson, Höller

    Share if you care.