Superfund gegen Admira ohne Probleme

28. Oktober 2003, 10:06
posten

Die Paschinger feierten im Waldstadion einen ungefährtdeten 3:0-Sieg gegen die Südstädter

Pasching - FC Superfund Pasching bleibt in der Fußball-T-Mobile-Bundesliga auf dem Erfolgsweg. Die Oberösterreicher gewannen am Samstag in der 14. Runde daheim gegen Herold Admira 3:0 (3:0) und haben damit aus ihren jüngsten drei Partien sieben Punkte geholt. Matchwinner vor rund 2.500 Zuschauern im Waldstadion war George Datoru. Der gebürtige Nigerianer leistete zur Führung von Roland Kirchler die Vorarbeit (18.) und erzielte die übrigen beiden Tore selbst (28.,37.). Pasching zog damit in der Tabelle an Admira vorbei auf Rang sechs.

Seit dem 1:0-Siegestreffer am 16. März bei Austria Wien hatte Datoru in der Bundesliga nicht mehr getroffen und war danach 13 Partien in Folge ohne Torerfolg geblieben. Diesmal spielte der 26-Jährige aber wie aufgedreht und fixierte den Erfolg der Heinz-Hochauser-Truppe fast im Alleingang. Nach dem Assist für Kirchler verwertete er einen nach einem Eckball abgeblockten Mayrleb-Schuss, ehe er in Folge eines Parapatits-Lattenschusses einen über Wisio aufgezogenen Konter zum 3:0 abschloss.

Damit war das Match entschieden und die fast perfekte Revanche für das 4:0 Admiras im ersten Saison-Duell gelungen. Die defensiv agierenden Admiraner hatten zwar im Konter einige gute Möglichkeiten, waren im Abschluss aber weitaus weniger effizient als die Gastgeber. Nach dem Seitenwechsel flachte die Partie deutlich ab.

Die Admira ging damit erstmals seit 1. Oktober als Verlierer vom Platz, exakt eine Woche nach dem 4:2-Heimerfolg gegen Tabellenführer Rapid. Allerdings soll nicht unerwähnt bleiben, dass die Admiraner vier gesperrte und sechs verletzte Spieler vorzugeben hatten. (APA)

  • FC Superfund Pasching - Admira 3:0 (3:0)
    Waldstadion, 2.500, Plautz.

    Torfolge: 1:0 (18.) Kirchler, 2:0 (28.) Datoru, 3:0 (37.) Datoru

    Pasching: Schicklgruber - Rothbauer, Baur, Kafkas, Wisio - Kirchler, Kiesenebner, Atalay (56. Schoppitsch), Alexander Hörtnagl (82. Riegler) - Mayrleb (74. Wojtanowicz), Datoru

    Admira: Knaller - Zingler, Swierczewski, Osoinik - Bozgo, Iwan (87. Wolf), Suchard, Jugovic (76. Barisic), Ziervogel (68. Dorner), Katzer - Parapatits

    Gelbe Karten: Atalay bzw. Katzer, Ziervogel, Zingler

    Share if you care.