(Be)Fundort Unterleib

25. Oktober 2003, 14:53
7 Postings

Feministische Einschätzungen zu gesundheitspolitischen und frauengesundheits- spezifischen Themen in der "Clio"

Viele Frauen kennen es: Diffuse Schmerzen im Unterleib, verstärkte Blutungen, schlechte Laune vor der Menstruation und dergleichen mehr. Sie bekommen die Diagnose Myome, Prämenstruelles Syndrom oder Blasenentzündung. Was tun? Die Suche nach Informationen, Umgangsmöglichkeiten oder einer alternativen Behandlung gestaltet sich schwierig...

Das neue Ausgabe vom Clio widmet sich Themen wie Myome, Blasenentzündungen, Menstruationsbeschwerden, Prämenstruelles Syndrom, chronische Unterbauchbeschwerden usw. Ein neues, noch weitgehend unbekanntes Verfahren – die Endometriumablation (Gebärmutterschleimhautabtragung) – wird als Alternative zur Gebärmutterentfernung bei starken Blutungen vorgestellt. Aufgegriffen wird auch die aktuelle Debatte um die umstritten gewordene Hormontherapie in den Wechseljahren, die neuen offiziellen Empfehlungen werden vorgestellt.

Das Besondere: das Heft trägt Wissen und Kompetenz der langjährigen Arbeit der bundesdeutschen Frauengesundheitszentren zusammen. Unterschiedliche Behandlungsmethoden, Selbsthilfemöglichkeiten und alternativen Heilverfahren werden vorgestellt. (red)

"clio. Die Zeitschrift für Frauengesundheit"
Nr. 57, zu beziehen gegen 3,60 € über den Buchhandel mit der ISSN-Nummer: 0933-0747
bzw. direkt über das Feministische Frauen Gesundheits Zentrum,
Bamberger Str. 51,
10777 Berlin, Tel: 030/ 213 95 97,
Fax: 030/ 214 19 27,
Email

Link

www.ffgz.de

Share if you care.