Tödliche Schüsse auf Polizeichef von Amarah

26. Oktober 2003, 14:29
2 Postings

Beamter der südirakischen Stadt sympathisierte mit britischen Besatzern

Amarah - Der von den Koalitionstruppen unterstützte Polizeichef der südirakischen Stadt Amarah ist auf offener Straße erschossen worden. Hamid Hadi Hassan el Abe wurde beim Verlassen einer Moschee nach den Freitagsgebeten tödlich getroffen, wie Polizeisprecher Kathim Mohsen Hamadi am Samstag mitteilte. Die Angreifer, die von mehreren Positionen aus gefeuert hätten, seien entkommen.

Hamadi zufolge hatte El Abe gute Verbindungen mit den britischen Besatzungskräften in der gut 100 Kilometer nördlich von Basra gelegenen Stadt. Solche irakische Beamte waren schon häufig das Angriffsziel von Anhängern des gestürzten Staatschefs Saddam Hussein. Hinzu kam Beobachtern zufolge, dass der Getötete wie die meisten Bewohner von Amarah schiitischen Glaubens war und auch deshalb von radikalen Sunniten ins Visier genommen wurde. El Abe soll in der für Schiiten heiligen Stadt Najaf beigesetzt werden. (APA/AP)

Share if you care.