Gedenkstätte für Opfer des Nazi-Terrors in Klagenfurt eingeweiht

27. Oktober 2003, 14:25
12 Postings

"Mahnmal der Tausend Namen" von überparteilicher Plattform geschaffen

Klagenfurt - Am Klagenfurter Zentralfriedhof ist am Nationalfeiertag eine neue Gedenkstätte für die Opfer des Nationalsozialismus eingeweiht worden. Das "Mahnmal der Tausend Namen" wurde von einer überparteilichen Plattform geschaffen. Die Zahl der zivilen Todesopfer durch das NS-Regime wird in Kärnten auf mindestens 3.000 geschätzt.

In der Opferdatenbank an der Klagenfurter Universität sind laut ORF exakt 2.160 Fälle erfasst, darunter Widerstandsopfer und politisch Verfolgte bis hin zu Neugeborenen, die aus "rassenhygienischen" Gründen ermordet wurden. (APA)

Share if you care.