Italien: Zehn Millionen beteiligen sich an Generalstreik

24. Oktober 2003, 19:18
posten

Gewerkschaften und Unternehmerverband bewerten Beteiligung unterschiedlich

Rom - Rund zehn Millionen Italiener haben sich am Freitag nach Angaben der Gewerkschaften an einem vierstündigen Generalstreik gegen die Pensionsreform der Regierung von Ministerpräsident Silvio Berlusconi beteiligt. Wie die Gewerkschaften in einer Presseaussendung mitteilten, nahmen 80 Prozent der Arbeitnehmer am Protest teil. 1,5 Millionen Personen protestierten bei Großkundgebungen in mehreren italienischen Städten.

Die Gewerkschaften bezeichneten den Generalstreik als Erfolg. Sie drohten mit weiteren Protestaktionen, sollte die Regierung auf ihrer Position beharren und die Reformen gegen den Widerstand der Arbeitnehmerorganisationen durchsetzen.

Dialogbereitschaft

Der Unternehmerverband "Confindustria" spielte den Erfolg der Massenmobilisierung herunter. "Die Beteiligung am Streik ist niedrig, sehr niedrig. Unseren Angaben zufolge haben sich nicht mehr als 30 Prozent der Arbeitnehmer an der Protestaktion beteiligt", sagte Industriellenchef Antonio D'Amato.

Die Regierung Berlusconi zeigte nach dem Streik Dialogbereitschaft. "Die Gewerkschaften sollen uns alternative Lösungen unterbreiten und wir werden sie überprüfen", sagte Landwirtschaftsminister Gianni Alemanno, der an der Verfassung des Pensionsreform-Projekts mitgewirkt hatte. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Arbeiterproteste in Bologna

Share if you care.