Deutsche toppen FIFA-Ranking

24. Oktober 2003, 13:07
posten

Frauenfußball: Österreich rangiert unter 113 Ländern weiterhin an 48. Stelle

Zürich - Die deutschen Fußballerinnen haben erstmals die Spitze in der Frauen-Weltrangliste der FIFA übernommen. Die frisch gebackenen Weltmeisterinnen machten zwei Plätze gut und "stürzten" WM-Gastgeber USA vom Thron. Die US-Frauen, die den Deutschen im WM-Semifinale 0:3 unterlegen waren, sind nun Zweite vor Olympiasieger Norwegen.

Der EM-Zweite und WM-Finalist Schweden ist Vierter. Österreichs von ÖFB-Trainer Ernst Weber betreuten Kickerinnen nehmen weiterhin den 48. Platz ein. Die Schützlinge von Hans Krankl waren vor einigen Tagen im jüngsten FIFA-Ranking der Männer als 62. ausgewiesen worden. Der Internationale Fußball-Verband (FIFA) hatte erst vor drei Monaten eine offizielle Frauen-Weltrangliste eingeführt. (APA)

FIFA-Frauen-Weltrangliste (Stand 24. Oktober 2003/in Klammer Platzierungen vom Vormonat):

1. ( 3) Deutschland 2.201 Punkte
2. ( 1) USA 2.166
3. ( 2) Norwegen 2.131
4. ( 5) Schweden 2.095
5. ( 4) China 2.064
6. ( 6) Brasilien 2.042
7. ( 7) Nordkorea 1.994
8. ( 8) Dänemark 1.981
9. ( 9) Frankreich 1.967
10. (10) Italien 1.947
weiter:
48. (48) Österreich 1.522 (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
    Die deutschen Spielerinnen Maren Meinert (l) und Kerstin Stegemann (r) beim WM-Final-Spiel in den USA
Share if you care.