Teure Mechaniker

29. Oktober 2003, 16:58
posten

Arbeiterkammer: Bei Blechschäden sollte man die - teils gewaltigen - Preisunterschiede der Werkstätten genauer anschauen

Linz - Spätestens seit dem überraschenden Schnee vom Freitag wird für viele Autofahrer - ungewollt - auch das Thema "Reparatur von Blechschäden" wieder aktuell. Die Konsumenteninformation der OÖ. Arbeiterkammer führte in diesem Zusammenhang eine Erhebung durch. Dabei ergaben sich große Preisunterschiede in den Autowerkstätten.

Verglichen wurden die Preise in insgesamt 60 Kfz-Werkstätten von 20 verschiedenen Automarken in Oberösterreich. Es ging um die Stundensätze für Mechaniker, Autoelektriker und Spengler.

"Stundensätze vergleichen"

Demnach kostete die Mechanikerstunde im günstigsten Fall 50,40 Euro, beim Teuersten 88,86 Euro. Für eine Stunde Arbeit eines Autoelektrikers mussten im billigsten Betrieb 59,52 Euro hingeblättert werden, im teuersten Fall 82,84 Euro. Und bei der Spenglerstunde schwankten die Preise zwischen 50,40 und 94,32 Euro.

Aber selbst bei Werkstätten innerhalb derselben Automarken gab es Preisunterschiede von 20 bis 30 Euro pro Arbeitsstunde. Der Rat des obersten Konsumentenschützers Oberösterreichs, Georg Rathwallner: "Man kann sich viel Geld ersparen, wenn man die Stundensätze vergleicht".(APA)

Share if you care.