Böhmdorfer: Häftlinge in Container

26. Oktober 2003, 14:26
132 Postings

Minister überlegt Alternativen zu überfüllten Justizanstalten - Zur Zeit 272 Personen zu viel einsitzend

Wien - In Österreich sitzen derzeit um 272 Häftlinge mehr ein, als eigentlich Platz wäre. Nun sollen Container-Zellen aufgestellt werden, um der Raumnot Herr zu werden. Als Sofortmaßnahme werden Strafgefangene aus der völlig überfüllten Justizanstalt Josefstadt in westliche Bundesländer geschickt werden, berichten "Neue Kronen-Zeitung" und "Kurier" in ihren Freitag-Ausgaben.

Josefstadt überbelegt

1.320 Häftlinge sitzen laut den Berichten in der Josefstadt, die nur für 950 Häftlinge gebaut wurde. Allein seit 1. September gab es einen Zuwachs um 388 Häftlinge, wird der Leiter der Strafvollzugssektion im Justizministerium, Michael Neider, zitiert.

Sechs Millionen Euro für Containerzellen

Justizminister Dieter Böhmdorfer (F) will laut "Krone" in den Haftanstalten Containerzellen aufstellen, um mehr Platz zu bekommen. Rund sechs Millionen Euro soll dieses Projekt kosten. Die rapide Zunahme der Häftlingszahlen sei aber keine vorübergehende Ausnahme, "das Problem wird uns länger beschäftigen", wird Böhmdorfer zitiert. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Container-Burgen zusätzlich zu Justizanstalten?

Share if you care.