Vulkan Pacaya in Guatemala wieder ausgebrochen

17. Jänner 2000, 18:13

Drei Dörfer wurden evakuiert.

ANSICHTSSACHE
Foto: CNN
Glühendes Gestein

Guatemala - Der rund 50 Kilometer südlich von Guatemala-Stadt gelegene Vulkan Pacaya ist am Sonntag wieder ausgebrochen. Wie das Nationale Institut für Vulkanologie mitteilte, spie der Krater nach heftigen Explosionen große Mengen glühendes Gestein und eine rund 2000 Meter hohe Rauchwolke aus.

Der Zivilschutz verhängte die so genannte Alarmstufe Rot und ordnete die Evakuierung von drei Dörfern mit zusammen rund 2000 Einwohnern an. Über einigen Wohngegenden im Südosten der Hauptstadt ging Rundfunkberichten zufolge Asche nieder. Der 2252 Meter hohe Pacaya ist einer der aktivsten Vulkane des mittelamerikanische Landes. Er war in den vergangenen Jahrzehnten immer wieder ausgebrochen, zuletzt im September 1998. (APA/dpa)

Share if you care.