Getarnte Journalisten boten Schatzmeistern 30.000 Euro an

28. Oktober 2003, 14:12
posten

ARD: CSU und FDP in Bayern wollten illegale Spenden annehmen - SPD und Grüne lehnten dagegen ab

Die Schatzmeister der CSU und der bayerischen FDP haben nach Angaben des ARD-Magazins "Panorama" Interesse an illegalen Parteispenden gezeigt. Demnach tarnten sich zwei Journalisten als Bauunternehmer und boten den Schatzmeistern aller Parteien in Bayern eine Spende von 30.000 Euro an, berichtete das Magazin vorab (Ausstrahlung Donnerstagabend). Die angeblichen Unternehmer hätten als Bedingung genannt, dass sie anonym bleiben wollten, um nicht in den Rechenschaftsberichten der jeweiligen Partei aufzutauchen. Die Schatzmeister der SPD und Grünen lehnten das Angebot den Angaben zufolge mit dem Verweis auf Illegalität ab.(APA)
Share if you care.