Chile: Parlament für Freihandelsabkommen mit USA

25. Oktober 2003, 16:54
posten

Großteil der Handelszölle werden abgeschafft

"Schlüssel für eine Tür zu großen Chancen"

Valparaíso - Das chilenische Parlament hat grünes Licht für ein Freihandelsabkommen mit den USA gegeben. Der Senat stimmte am Mittwoch (Ortszeit) mit großer Mehrheit für das Abkommen, das im Jänner kommenden Jahres in Kraft tritt. Nach langjährigen Bemühungen verfüge Chile damit über "den Schlüssel für eine Tür zu großen Chancen", würdigte Außenministerin Soledad Alvear das Votum. Chile und die USA hatten das Freihandelsabkommen am 6. Juni in Miami unterzeichnet. Der US-Senat billigte das Abkommen bereits Anfang August. Es soll den Austausch von Waren und Dienstleistungen fördern und einen Großteil der Handelszölle abschaffen.

Die Vereinigten Staaten sind mit einem Volumen von mehr als 6,2 Mrd. Dollar (5,30 Mrd. Euro) der wichtigste Handelspartner des südamerikanischen Landes. Ab Jänner werden nach offiziellen Schätzungen rund 87 Prozent des beiderseitigen Handels frei von Zöllen sein. Durch das Abkommen wird Chile ein leichterer Zugang zum US-Markt unter anderem für Holz, Kupfer, Fleisch und Gemüse ermöglicht. Die USA werden ihrerseits unter anderem Medikamente, Elektronikartikel und Autos ohne Zollbeschränkungen auf den chilenischen Markt bringen können.

Die chilenische Handelskammer rechnet nach In-Kraft-Treten des Abkommens mit einer deutlichen Senkung der Lebenshaltungskosten. Chile gehört als assoziiertes Mitglied der südamerikanischen Freihandelszone Mercosur an, an der auch Brasilien, Argentinien, Paraguay, Uruguay und Bolivien beteiligt sind. Die USA streben dagegen eine panamerikanische Freihandelszone an. (APA)

Share if you care.