Annan verlangt von den USA mehr Sicherheit

23. Oktober 2003, 17:09
posten

... und von den Geberländern "großzügige Spenden" - Aufbau erfordere "weltweites Engagement für viele Jahre"

Madrid - UNO-Generalsekretär Kofi Annan hat die USA und deren Verbündete aufgefordert, für mehr Sicherheit im Irak zu sorgen. Der Wiederaufbau des Landes hänge nicht allein vom Geld ab, sagte Annan am Donnerstag bei der Eröffnung der internationalen Geberkonferenz in Madrid. "An allererster Stelle kommt die Sicherheit", betonte er. Der Aufbau des Irak erfordere ein weltweites Engagement für "viele Jahre". Die Geberländer seien aufgefordert, "großzügig zu spenden".

Der UNO-Generalsekretär appellierte an die Weltgemeinschaft, ein Zeichen der Bereitschaft zur Hilfe im Irak zu setzen. An der zweitägigen Konferenz in der spanischen Hauptstadt nehmen Delegationen aus fast 70 Ländern und von 30 internationalen Organisationen teil. Das Treffen gilt als der erste ernsthafte Test dafür, ob die Amerikaner im Irak auf die Unterstützung der internationalen Gemeinschaft zählen können. (APA/dpa)

Share if you care.