Die Blechlawine überrollt Österreich

27. Oktober 2003, 10:21
1 Posting

Gut für den Markt, schlecht für die Umwelt: Im Jahr 2010 soll es dank Zweit- und Drittauto 4,8 Millionen Pkws geben

Wien - Bis zum Jahr 2010 soll es in Österreich 4,8 Millionen Autos geben, allein in Niederösterreich soll dann die 1-Millionen-Grenze überschritten werden. 2020 sollen es dann bundesweit 5,6 Millionen sein, aneinadergereiht ergäbe das eine Pkw-Schlange von 22.400 Kilometern, so der Verkehrsclub Österreich (VCÖ) in einer Pressemitteilung von heute, Donnerstag. Derzeit betrage der Pkw-Bestand 4 Millionen, 1990 wären es noch um 1,1 Millionen weniger gewesen.

"Immer mehr Haushalte werden ein Zweit- oder Drittauto besitzen. Bis zum Jahr 2010 ist mit einem Anstieg um rund 22 Prozent zu rechnen, bis 2020 gibt es ein weiteres Wachstum um 18 Prozent", rechnet VCÖ-Forscher Wolfgang Rauh vor. Das größte Wachstum sei demnach im Burgenland, Kärnten und Tirol, die geringste Zunahme in Wien zu erwarten. Der VCÖ fordert daher einen stärkeren Ausbau des Öffentlichen Verkehrs. (APA)

Link

VCÖ

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Im Jahr 2020 wird die Autoschlange gar 22.400 Kilometer lang sein, das sind 5,6 Millionen aneinander gereihte Pkws

Share if you care.