Plus 2,6 Prozent

12. Dezember 2003, 11:09
posten

Focus-Werbebilanz im September - Plus 2,1 Prozent von Jänner bis September 2003

Ein Werbeplus von 2,6 Prozent hat Focus Media Research für September 2003 gegenüber dem Vergleichszeitraum im Jahr 2002 ermittelt. Von Jänner bis September 2003 stiegen die Gesamtbruttowerbeausgaben um 2,1 Prozent an.

Zuwächse gab es im September für den Printsektor mit 4,9 Prozent. Die Tageszeitungen legten dabei um 7,7 Prozent zu, die regionalen Wochenzeitungen um 23,3 Prozent und die Fachzeitschriften um 13,6 Prozent. Rückgängig waren dagegen laut Focus die Bruttoausgaben in Werbung in Magazinen und Illustrierten (minus 10,1 Prozent). Online verzeichnete 2,5 Prozent.

Positiv bilanzierte im Vormonat die Hörfunkwerbung. Die ORF-Radios verzeichneten laut Focus ein Plus von sieben Prozent, die Privatradios plus 3,9 Prozent. Im Fernsehsektor war der Bruttowerbewert im September mit minus 5,2 Prozent rückläufig. Dabei wird für das ORF-Fernsehen ein Minus von 12,6 Prozent ausgewiesen, für Werbung im Privat-TV ein Plus von 24 Prozent.

Einen leichten Werberückgang von minus 0,1 Prozent konstatiert Focus für die Außenwerbung, die klassische Prospektwerbung war mit minus 2,2 Prozent ebenfalls rückläufig. Ein überdeutliches Plus wird für die Kinowerbung vermeldet: Gegenüber September 2002 legten die Bruttoausgaben hier um 106 Prozent zu. (APA)

Link

Die Daten im Detail: focusmr.com.

  • Artikelbild
    grafik: etat.at
Share if you care.