Neue Vogel-Spezies entdeckt

29. Oktober 2003, 19:16
posten

Leider ist der "Carrizal Seedeater" ausgerechnet in einem Gebiet beheimatet, das ein Staudamm-Projekt bedroht

Caracas - Zwei Ornithologen haben in einem Flussbecken im Südosten von Venezuela eine bisher unbekannte Vogelart entdeckt. Miguel Lentino und Robin Restall beobachteten während einer Expedition am Fluss Caura drei Exemplare der Finkenart, wie die britische Naturschutzorganisation Birdlife International am Mittwoch mitteilte.

Die neue Art erhielt den wissenschaftlichen Namen Amaurospina carrizalensis - benannt nach einer kleinen Insel im Fluss Caura. Auf Englisch heißt der Vogel Carrizal Seedeater - im Deutschen werden die "Seedeater" als Pfäffchen bezeichnet. Das Männchen der neuen Art hat ein hellgraues Gefieder mit einigen blauen Federn, das Weibchen zeigt unterschiedliche Braunschattierungen. Im Vergleich zu anderen Finkenarten fällt der größere Schnabel auf.

Das auch sonst besonders reichhaltige Tierleben in der Region des Flusses Caura ist von Rodungen und illegalem Bergbau sowie von einem Dammbau-Projekt des staatlichen Stromversorgers Edelca bedroht. "Dieser Vogel könnte nun ausgerechnet zu dem Zeitpunkt diesen besonders günstigen Lebensraum für sein weiteres Überleben verlieren, in dem wir seine Entdeckung feiern", erklärte Restall. Venezuela gehört zu den biologisch besonders vielfältigen Ländern Südamerikas. Allein die Zahl der Vogelarten wird auf 1.360 geschätzt. (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.