"'Paki' am liebsten umbringen"

31. Oktober 2003, 14:30
8 Postings

Nach BBC-Dokumentation bereits acht Polizeibeamte suspendiert

Für Touristen sind sie willkommene Fotomotive, in der Bevölkerung Sympathieträger: Doch nun fügt eine TV-Doku Großbritanniens Ordnungshütern ernsthafte Imageschäden zu. Ein BBC-Reporter berichtet darin von massivem Rassismus unter den Polizisten. Acht Beamte wurden vor Ausstrahlung der Sendung am Dienstag auf BBC 1 suspendiert, Mittwoch hängte der erste seinen Job freiwillig an den Nagel.

18 Monate hat Mark Daly "undercover" für "The Secret Policeman" (zu Deutsch "Der geheime Polizist") recherchiert, mehr als fünf Monate arbeitete er verdeckt in einer Polizeistation. Mit neuester Technik ausgestattet, nahm er nicht nur den rüden Ton unter den Ordnungshütern auf, sondern vor allem deren zweifelhafte Ansichten. Rund fünf Millionen - mehr als beim Champions-League-Match Arsenal gegen Dynamo Kiew - sahen zu, wie etwa ein Polizist seinen asiatischen Kollegen "Paki" nennt, ihn "umbringen" will und eine Ku-Klux-Klan-Maske hervorkramt.

Lob für Mut an BBC

Mittlerweile melden sich führende Polizeibeamte sowie Politiker zu Wort, die die BBC für ihren Mut loben. Stimmungswandel plötzlich auch bei Innenminister David Blunkett, der zuvor den Film kritisierte und ihn nun als "schockierende Enthüllung" lobte.

Dalys Recherche endete übrigens recht abrupt: Aus ungeklärter Ursache flog er auf und musste eine Nacht in der Gefängniszelle verbringen. (Doris Priesching/DER STANDARD; Printausgabe, 22.10.2003

Link

BBC

Share if you care.