Umfrage- Deutsche benutzen nur noch selten öffentliche Telefone

30. Oktober 2003, 12:20
posten

Mobilfunk dominiert

Die große Verbreitung von Mobiltelefonen macht öffentliche Telefone einer Umfrage zufolge zunehmend überflüssig. Einer am Mittwoch vom Magazin "Stern" veröffentlichten repräsentativen Umfrage zufolge haben 68 Prozent der befragten Deutschen das letzte Mal vor mehr als einem Jahr ein öffentliches Telefon benutzt. Fünf Prozent gaben an, sie hätten noch nie eins der rund 110.000 öffentlichen Telefone benutzt, die vor allem von der Deutschen Telekom betrieben werden.

Fünf Prozent

Der beim Institut Forsa in Auftrag gegebenen Umfrage zufolge nutzten fünf Prozent der Befragten in der vergangenen Woche ein öffentliches Telefon, sechs Prozent in den zurückliegenden vier Wochen und 15 Prozent binnen der vergangenen zwölf Monate.

Ende 2002 zählte die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post 59,2 Mio. Mobilfunkanschlüsse in Deutschland. Dies entsprach einer Verbreitungsquote von rund 72 Prozent bezogen auf die Bevölkerungszahl.

Die repräsentative Befragung erfolgte den Angaben zufolge am 16. und 17. Oktober. Die statistische Fehlertoleranz liege bei rund drei Prozentpunkten.(APA/Reuters)

Share if you care.