Polio-Massenimpfung in Afrika

27. Oktober 2003, 13:56
posten

Aktuelle Ausbreitung des Virus von Nigeria aus - 15 Millionen Kinder gefährdet

Wien/Genf/Dakar - Polio breitet sich von Nigeria in die Nachbarländer aus und gefährdet 15 Millionen Kinder. Darauf wies die Unicef in einer Aussendung hin. Um dieser Bedrohung zu begegnen, wird eine Massenimpfkampagne in fünf Ländern in West- und Zentralafrika durchgeführt.

Diese Impfaktion, deren Kosten mehr als zehn Millionen Dollar betragen, ist eine Reaktion auf die Erkrankung von etwa einem Dutzend Kinder in Burkina Faso, Ghana, Niger und Togo. Der Virus konnte bis Nordnigeria zurückverfolgt werden, wo Impfungen zwar angeboten, von der Bevölkerung aber in nicht ausreichendem Maß akzeptiert werden. Von heute, Mittwoch, an werden tausende Freiwillige und Gesundheitsarbeiter in Benin, Burkina Faso, Ghana, Niger und Togo alles daran setzen, innerhalb von nur drei Tagen jedes Kind mit Polio-Impfstoff zu versorgen.

Hohe Zahl an Fällen

In Nigeria wurden von Jahresbeginn bis Anfang Oktober 178 Polio-Fälle registriert, die weltweit höchste Zahl in diesem Jahr. Die große Immunisierungskampagne in den Nachbarländern wird von der Globalen Initiative zur Ausrottung von Polio organisiert, an deren Spitze Unicef, WHO, Rotary International und die US Centers for Disease Control and Prevention stehen.

Bis zu dieser neuerlichen Ausbreitung von Polio in mehrere Staaten West- und Zentralafrikas war der Virus weltweit nur in sieben Ländern aktiv: Neben Nigeria in Niger, Somalia, Ägypten, Afghanistan, Pakistan und Indien. 1988 waren noch 125 Staaten betroffen. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.