Brite hatte 200 Reptilien und Frösche im Reisekoffer

22. Oktober 2003, 09:36
posten

Filmproduzent festgenommen

Mit mehr als 200 lebenden Reptilien und Fröschen sowie Insekten im Gepäck ist ein britischer Filmproduzent in Australien festgenommen worden. Michael Linley habe die Tiere in zwei Koffern außer Landes schmuggeln wollen, sagte die Staatsanwaltschaft am Dienstag vor Gericht in Perth.

Der international ausgezeichnete Filmemacher und Umweltschützer wolle sich im Lauf der Verhandlung schuldig bekennen. Die Tiere wurden nach Behördenangaben am Montag nach einem Hinweis bei der Durchleuchtung von Linleys Gepäck auf dem Flughafen von Perth entdeckt. Sie sollen im Lauf der Woche wieder in die Freiheit entlassen werden. (APA)

Share if you care.