Vier neue Ausstellungen

26. Oktober 2003, 21:23
posten

Fotoausstellungen, Arbeiten von Herman Leonard und "Art Brut" im Salzburger Rupertinum

Salzburg - Im museum der moderne Salzburg Rupertinum werden in den nächsten Tagen vier neue Ausstellungen eröffnet. Den Anfang machen am 24. Oktober die Vernissage von "Fotografien der 1920er und 1930er Jahre von Jaroslav Rössler" sowie eine Präsentation von Art Brut unter dem Titel "Vor Ort". Ab 28. Oktober ist im museum der moderne Architekturfotografie aus der Sammlung der Österreichischen Fotogalerie zu sehen. Am 31. Oktober wird eine Ausstellung mit Arbeiten von Herman Leonard mit dem Titel "Pantheon des Jazz" eröffnet.

Fotogeschichte

Die Österreichische Fotogalerie im Rupertinum sieht es als eine ihrer wichtigsten Aufgaben an, neben der Sammlung von österreichischer zeitgenössischer Fotografie auch große Persönlichkeiten der internationalen Fotogeschichte zu präsentieren. Nach der Ausstellung "Laterna Magica" mit tschechischer Fotografie der 20er und 30er Jahre folgt nun die monografische Präsentation einer der Initialfiguren der modernen Fotografie: mit rund 80 Vintage-Prints wird das fotografische Werk des tschechischen Fotografen Jaroslav Rössler (1902 bis 1990) erstmals in diesem Umfang in Österreich präsentiert. Die Ausstellung bleibt bis 14. Dezember geöffnet.

Psychopathologische Kunst

Als Art Brut wird jene Kunstströmung gewürdigt, die sich gegen Akademismen in der Kunst wandte und den Weg zur zustandsgebundenen und psychopathologischen Kunst öffnete. Die Werke versetzen den Betrachter in Staunen, eröffnen Einblicke in fremde Welten, führen an den Abgrund menschlichen Seins und überzeugen durch ihre spontane, direkte Bildsprache. Das Salzburger Rupertinum zeigt bis 18. Jänner 2004 aus seiner Sammlung Beispiele der Gugginger Künstler sowie weitere Werke aus dem Umkreis der österreichischen Art-Brut-Szene.

Architekturfotografie wird bis 14. Dezember präsentiert. Die Ausstellung "(under) construction" möchte die verschiedenen Sichten und Umsetzungen von Architektur im fotografischen Bild aufzeigen. Der Blick der Fotografen auf die Architektur, die verbaute Umwelt und die Innenräume von Gebäuden richtet sich unter soziologischen Aspekten auf räumliche Innensichten, auf ein jeweils individuelles Ambiente, auf das Poetische einer faszinierenden Fassade, das Dramatische eines Bauskeletts, das Apokalyptische von nachtschwarzen Vorstadtgassen.

Anlässlich des diesjährigen Jazz-Herbstes zeigt das Salzburger Rupertinum bis 8. Dezember eine Auswahl von etwa 40 originalen Jazz-Porträts aus dem Besitz des Künstlers Herman Leonard. Porträts von den Größen der Jazz-Welt wurden inzwischen zu Ikonen der Musikgeschichte: Charlie Parker, Billie Holiday, Duke Ellington gehören zu Herman Leonards Klassikern.(APA)

Share if you care.