love.machine

21. Oktober 2003, 11:46
posten

Jede/r hat das Recht auf eine gescheiterte Existenz - Performatives Bewegungstheater im Kosmos

"love.machine ist eine Bilderfolge aus der Alltagsroutine einer einsamen Angestellten. Sie kommt nach Hause, raucht, liest, richtet sich zum Schlafen, tut all das, was für einen selbst "normal" für den/die BeobachterIn aber Ausdruck menschlicher Daseins-Tristesse ist. An den Nahtstellen zwischen den einzelnen Bildern verzweigt love.machine zu möglichen Alternativen. Alternativen allerdings ohne Konsequenzen, ohne Erkenntnisse, ohne Erfolg. Aber haben wir nicht alle das Recht auf eine gescheiterte Existenz?"

Grundlage der Aufführung sind einzelne Alltagshandlungen, die sich vom nach Hause kommen am Abend bis zum Verlassen der Wohnung am nächsten Morgen erstrecken. Diese Handlungen werden nicht interpretiert oder bewertet. Es ist die Darstellung der Normalität, in der sich diese durchschnittliche Frau befindet. Der Schlichtheit der Figur entsprechend werden mit den notwendigsten darstellerischen Mitteln Emotionen generiert.

niô, das sind zwei KünstlerInnen: Michaela Rischka und Richard Hartenberger, die sich als Kollektiv verstehen. Die künstlerische Arbeit lässt sich dadurch nicht im Sinne des klassischen Sprechtheaters auf einzelne FunktionsträgerInnen (Regie, Schauspiel, Dramaturgie, etc.) aufteilen, sondern hängt von der jeweiligen Produktion ab. So ist bei love.machine nur eine Person - Michaela Rischka - auf der Bühne.

Biografische Notizen

Michaela Rischka geboren 1969 in Wien; zwischen 1988 und 2000 Engagements bei verschiedene Figuren- und Kindertheatergruppen; Parallel dazu private Schauspielausbildung und eine Vielzahl an Tanz- und Bewegungsworkshops mit unterschiedlichen Schwerpunkten (u.a. bei Rosalia Chladek und Carlotta Ikeda); seit 1997 niô – Produktionen.

Richard Hartenberger geboren 1972 in Wien; Figurentheater Lilarum (Puppenspiel, Dramaturgie, Ausstattung); Burgtheater (Regiehospitanz); auf Grund/Schikaneder (Produktion, Ausstattung); niô seit 1999. (Ank./red)

22.10. - 25.10.2003
28.10. - 01.11.2003
20.30 Uhr
KosmosTheater
Siebensterngasse 42
1070 Wien
Karten: Euro 14 (10 erm.)
Info und Kartenbestellung:
Tel.: 01/ 523 12 26
Email
Kosmos
  • Artikelbild
    foto: nio
  • love.machine stellt die Alltagsroutine einer einsamen Angestellten in Bilderfolge dar.
    foto: nio
    love.machine stellt die Alltagsroutine einer einsamen Angestellten in Bilderfolge dar.
Share if you care.