Finanzminister soll mit Rücktritt gedroht haben

22. Oktober 2003, 15:20
1 Posting

Gegen Kurs weiterer Verschuldung - Fischer und Schröder redeten auf ihn ein

Berlin - Der deutsche Finanzminister Hans Eichel soll nach Informationen der Tageszeitung "Die Welt" bei der Kabinettsklausur zur Rente am Sonntag mit seinem Rücktritt gedroht haben. In einem Krisengespräch mit Kanzler Gerhard Schröder und Außenminister Joschka Fischer habe der SPD-Politiker deutlich gemacht, dass er für einen Kurs immer weiterer Verschuldung nicht unbegrenzt zur Verfügung stehe, berichtete das Blatt in seiner Dienstagausgabe unter Berufung auf Regierungskreise.

Fischer und Schröder hätten daraufhin auf Eichel eingeredet, um ihn vom Rücktritt abzuhalten. Bei einem weiteren Gespräch des Finanzministers mit dem Kanzler am Montag habe sich Eichel neuerliche Zusicherungen geholt, dass die zugesagten Einsparungen in Höhe von zwei Milliarden Euro tatsächlich vollzogen würden. Eichel habe die Zusage, dass diese "globale Minderausgabe" mit einem für die Minister bindenden Stichtag versehen werde. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Der deutsche Finanzminister Eichel soll mit Rücktritt gedroht haben.

Share if you care.