"Syrischer Bazar" in der Wiener City

23. Oktober 2003, 21:27
2 Postings

Kunsthandwerk und Süßigkeiten - Getrübtes Bild von Syrien soll verbessert werden

An Kunsthandwerk und Süßigkeiten aus Syrien können sich die Besucher bis zum kommenden Mittwoch "Am Hof" in der Wiener Innenstadt erfreuen.

Zum zweiten Mal lädt die Syrische Gemeinde in Österreich zu einem "Syrischen Bazar", dessen Erlös humanitären Zwecken in dem Nahost-Staat zu Gute kommen soll. Silberschmuck, gestickte Tischdecken, Holzschnitzereien sowie köstliches Gebäck und Tee werden feilgeboten.

"Bazar der Freundschaft"

Syriens Botschafter Safwan Ghanem rief bei der Eröffnung in Erinnerung, dass der Bazar im Orient der Ort ist, wo die Menschen zusammen kommen. Von einem "Bazar der Freundschaft" sprach der ehemalige Sozialminister Franz Hums (S) von der Österreichisch-Syrischen Gesellschaft. Er bedauerte die Situation im Nahen Osten, wo die Politiker mehr auf die Bedürfnisse der Menschen eingehen müssten.

"Hoffen, dass das getrübte Bild von Syrien verbessert wird"

Taher Mamduh und Michael Mykael von der Syrischen Gemeinde sprachen die Hoffnung aus, "dass sich das Bild von Syrien, das getrübt ist, verbessert". (Israel hat jüngst in Syrien mutmaßliche Ausbildungslager von Extremisten bombardiert, die USA beschlossen Sanktionen.) Die beiden Vorstandsmitglieder erinnerten daran, dass 120 syrische Ärzte in Österreich tätig sind, und auch viele Ingenieure nach Vollendung ihres Studiums hier blieben, Familien gründeten und Österreicher wurden: "Wir haben zwei Heimaten."(APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Syrische Spezialitäten in der Wiener Innenstadt

Share if you care.