Deutscher Hausmann des Jahres gekürt

21. Oktober 2003, 08:20
posten

Der Niedersachse Georg Marszalkowski kann am besten Blumen umtopfen und ein Omelett backen - Insgesamt 2.000 Bewerber

Hamburg - Er kann ein Omelett in der Luft wenden: Der 51 Jahre alte Georg Marszalkowski aus Bissendorf (Niedersachsen) ist am Montag zum deutschen Hausmann des Jahres gekürt worden. Mit seinen Fertigkeiten setzte sich der gelernte Masseur gegen 2.000 Mitbewerber durch. "Für das Preisgeld von 5.000 Euro kaufe ich mir ein Motorradgespann oder einen selbstreinigenden Herd", sagte er nach der Verleihung der Auszeichnung.

Seine Frau Ulrike und die drei Kinder sind stolz auf ihren Hausmann. Marszalkowski ist seit mehr als vier Jahren im Erziehungsurlaub und kümmert sich um die Kinder Hagen (4), Finn (3) und Anna (1). Die Finalisten mussten Blumen umtopfen, ein Omelett backen und beim Wenden in die Luft werfen sowie einen verschmierten Spiegel putzen. Danach kleideten sie eine Schaufensterpuppe an, um zu zeigen, wie geschickt sie mit ihren Kinder umgehen. Handwerkliches Können bewiesen die Hausmänner beim Zusammenbau eines Sessels. In der letzten Runde war Kreativität gefragt: beim Decken eines Geburtstagstisches.

Den Wettbewerb richtete ein Putzmittelhersteller aus. In der Jury saßen Expertinnen vom Deutschen Hausfrauenbund und Schauspieler Hannes Jaenicke. (APA/dpa)

Share if you care.