Schauriges Märchen der Herzlosigkeit: "Turandot"

15. Jänner 2004, 09:11
posten

Das letzte Bühnenwerk des genial trivialen Belcanto-Meisters im Stadttheater Klagenfurt

Das letzte Bühnenwerk des genial trivialen Belcanto-Meisters kokettiert mit ungewohnt progressiven Raffinessen: Pentatonische Melodik mit teils originalen chinesischen Volksweisen, Orgelpunkte und Ostinati, Taktwechsel sowie "exotische" Instrumentation (Saxofone, chinesische Gongs) überdecken teilweise mangelnde musikalische Inspiration.

Turandot, das schaurige Märchen von der vordergründig herzlosen Prinzessin (Was sind schon ein paar Enthauptungen . . .?), wird in der Inszenierung Leonard Prinsloos subtil ausgelotet, die überspitzte Dramatik mit Witz und Einfallsreichtum in den Charakteren des Kanzlers, Marschalls und Küchenmeisters entschärft.

Seo He-Ion in der Rolle der titelgebenden Prinzessin besticht mit stimmgewaltigem, lupenreinem Sopran, der auch dem forschesten Fortissimo der Orchestertutti widersteht. Arpine Rahdjian als Sklavin Liu verzaubert mit geschmeidig differenziertem Timbre. Dem manchmal überforderten Tenor Mario Ya Lin Zhang fehlt leider einiges an Strahlkraft zu einem wirklich überzeugenden Prinzen Calaf.

Das geometrisch-ästhetische Bühnenbild mutiert durch sparsame Lichteffekte spektakulär von der anfänglich stilisierten Stadtmauer zur finalen futuristisch anmutenden Handlungsebene.

Die Kostüme beeindrucken durch perfekt abgestimmte Farbgebung und reizvolle Kontrastierung bis hin zu dezenter Eleganz. Das aus allen Nähten platzende Orchester sowie der präzis agierende Chor unter Guido Mancusi bewältigen solide die opulente Partitur. Eine gelungene Aufführung des jungen, engagierten Ensembles. (bay/DER STANDARD, Printausgabe, 21.10.2003)

Stadttheater Klagenfurt
9020 Klagenfurt
Theaterplatz 4
0 46 3/552 66 42
nächste Vorstellung am 22. 10.
19.30 Uhr
  • Wer der Prinzessin Herz erobern will, braucht was im Köpfchen: Drei Rätsel stehen zur Lösung an, bei Falschmeldung fällt das jeweilige Haupt.
    foto: stadttheater klagenfurt/stefan zoltan

    Wer der Prinzessin Herz erobern will, braucht was im Köpfchen: Drei Rätsel stehen zur Lösung an, bei Falschmeldung fällt das jeweilige Haupt.

Share if you care.