Deutscher Opernsänger Walter Kreppl gestorben

25. Oktober 2003, 00:01
posten

Nürnberger sang zwischen 1956 und 1974 zahlreiche Partien an Wiener Staatsoper

Wien - Der deutsche Opernsänger Walter Kreppl ist am vergangenen Samstag, 18. Oktober, im 80. Lebensjahr in Wien verstorben. Das gab das Pressebüro der Wiener Staatsoper, wo Kreppl zwischen 1956 und 1974 37 Partien an 727 Abenden sang bekannt.

1924 in Nürnberg geboren, absolvierte Kreppl am Konservatorium seiner Heimatstadt seine Gesangsausbildung. Sein Operndebüt gab er 1945 als Tommaso in "Tiefland" im Stadttheater Nürnberg. An der Wiener Staatsoper debütierte der deutsche Baß im April 1956 als Ramphis in "Aida". Zu seinen Staatsopern-Partien zählten u.a. "Philipp" und "Großinquisitor" in "Don Carlo", der Komtur in "Don Giovanni", Rocco in "Fidelio", Daland in "Der fliegende Holländer", König Heinrich in "Lohengrin", Veit Pogner in "Die Meistersinger von Nürnberg", "Papst Pius" und "Madruscht" in "Palestrina", Fiesco in "Simon Boccanegra", König Marke in "Tristan und Isolde", Sarastro in "Die Zauberflöte" sowie zuletzt im November 1974 Sparafucile in "Rigoletto". (APA)

Share if you care.