Digitale Satelliten-Receiver noch nicht ausgereift

28. Oktober 2003, 11:18
posten

Software-Mängel trüben den Komfort

Digitale Sat-Receiver mit integrierter Festplatte bieten viele Vorteile: Sie können Digital-TV in optimaler Bildqualität gleichzeitig aufnehmen und wiedergeben, sind einfach zu bedienen und speichern bis zu 70 Stunden Programm. Doch die Zuverlässigkeit der Software ist der größte Schwachpunkt vieler aktueller Geräte. Dies ist das Ergebnis eines Tests der Zeitschrift "video".

Nahezu perfekte Bildqualität

Von den Testkandidaten schnitt der digitale Satelliten-Receiver Kathrein UFD 558 für 525 Euro am besten ab. Zu seinen Stärken zählen neben guter Ausstattung eine einfache Handhabung sowie eine nahezu perfekte Bildqualität. Allerdings laufen Bild und Ton beim Kathrein nicht immer synchron und Aussetzer beim Vor- und Zurückspringen in den Auufnahmen sind ebenfalls keine Seltenheit.

Billiger

Rund 75 Euro günstiger als der Testsieger und damit billigster Receiver im Test ist der Humax CI 8100 PVR. Das Gerät besticht durch eine besonders übersichtliche Menü-Struktur und einen gelungenen elektronischen Programmführer (EPG). Allerdings verursacht die fehlerhafte Steuer-Software Aufnahmeprobleme, besonders bei der Timer-Programmierung. (red)

Share if you care.