Allawi fordert Rückkehr irakischer Armee- und Polizeieinheiten

21. Oktober 2003, 18:59
8 Postings

Regierungsrat: Sicherheitsvakuum begünstigt Kriminelle und Terroristen

New York/Dubai - Der Chef des irakischen Regierungsrates, Ijad el Allawi, hat die USA aufgefordert, die irakischen Armee- und Polizeikräfte mindestens bis zur mittleren Hierarchieebene wieder einzusetzen. In einem am Sonntag veröffentlichten Interview mit der "New York Times" sagte Allawi, in den Monaten nach dem Sturz des Ex-Präsidenten Saddam Hussein sei der Jubel in Unsicherheit und Chaos umgeschlagen.

Die Zerschlagung der alten Polizei- und Armeehierarchie sei gut gemeint gewesen, aber sie habe ein Sicherheitsvakuum geschaffen, in dem sich Kriminelle und Terroristen ausbreiten könnten. Eine Wiederaufnahme von Hunderttausenden geflohenen Soldaten würde den USA auch "viel guten Willen" bei der irakischen Bevölkerung einbringen, betonte Allawi.

Ein Mitglied des irakischen Regierungsrates, Mohsen Abdel Hamid, äußerte sich in Dubai zuversichtlich, dass der Verfassungsgebungs- und Wahlprozess im Irak noch vor Ende 2004 abgeschlossen sein könnte. Der Regierungsrat werde dem UN-Sicherheitsrat zum vorgegebenen Termin einen Zeitplan vorlegen. Der UN-Sicherheitsrat hatte am vergangenen Donnerstag eine neue Irak-Resolution verabschiedet. In der Resolution 1511 wird unter anderem der 15. Dezember als Termin für die Vorlage eines Zeitplans für die Ausarbeitung einer Verfassung und Wahlen im Irak genannt. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Mitglieder der "Police Support Unit" beim Training. Die Freiwilligentruppe soll den Sicherheitskräften in Basra zur Hand gehen

Share if you care.