Iran will Uran-Anreicherung beenden

21. Oktober 2003, 09:34
1 Posting

Khatami vor Journalisten: "Werden tun, was auch notwendig ist, um die Probleme zu beseitigen"

Teheran - Der Iran hat erstmals die Bereitschaft angedeutet, sein umstrittenes Programm zur Uran-Anreicherung einzustellen. Die USA haben dem Religionsstaat vorgeworfen, damit nach Atomwaffen zu streben. Der iranische Präsident Mohammed Khatami antwortete am Sonntag auf die Frage eines Journalisten, ob der Iran zur Einstellung des Programms bereit sei: "Wir werden tun was auch immer notwendig ist, um die Probleme zu beseitigen, und im Gegenzug erwarten wir, dass unsere Rechte bewahrt werden, nämlich das Recht, Atomtechnologie zu besitzen." Bisher hatte der Iran immer darauf bestanden, das 1985 begonnene Programm zur Anreicherung fortzuführen.

Inspektoren der Vereinten Nationen (UNO) haben in diesem Jahr an zwei Orten im Iran Uran gefunden, das bis zur Waffentauglichkeit angereichert war. Der Iran hat erklärt, es handle sich um Verunreinigungen bei gebraucht gekauften Geräten. Die Internationale Atomenergie-Organisation (IAEO) hat dem Iran bis zum Ende des Monats Zeit gegeben um zu beweisen, dass es nicht Atomwaffen bauen will. Anderenfalls könnte die IAEA den UNO- Sicherheitsrat anrufen, der wiederum Sanktionen verhängen könnte. Der Iran hat wiederholt betont, sein Atomprogramm diene allein friedlichen Zwecken. (APA/Reuters)

Share if you care.