Grazer der Bombendrohungen in Kärnten überführt

21. Oktober 2003, 10:29
posten

Gegen Autobahntunnel und Lebensmittelkette - Kein plausibles Motiv

Klagenfurt- Ein 33-jähriger Kraftfahrer aus Graz konnte von den Kriminalisten der Kärntner Gendarmerie als Täter ausgeforscht werden, der im Oktober Bombendrohungen gegen Autobahntunnel im Bezirk Wolfsberg und eine Lebensmittelkette mit Lager in Maria Saal (Bezirk Klagenfurt/Land) ausgestoßen hatte. Er ist geständig, konnte jedoch kein plausibles Motiv für diese Drohungen abgeben.

Am 7. Oktober dieses Jahres waren über den Gendarmerie-Notruf zwei Drohungen eingegangen, wonach im Bereich der Südautobahn zwei Tunnel in die Luft fliegen werden. Eine Woche später gab es, ebenfalls über Notruf, eine gleich lautende Drohung gegen die Lebensmittelkette. Durch Ermittlungen im Frächterkreis waren die Kriminalisten schließlich auf den Grazer gestoßen. Er wurde über Einsatz aller technischen Möglichkeiten im Bereich der Telekommunikation überführt. Es stellte sich heraus, dass er die Drohungen über sein Handy abgegeben hatte. Der Mann wurde in U-Haft genommen. (APA)

Share if you care.