Unglück im Hafen von Amsterdam

22. Oktober 2003, 22:48
posten

20 Verletzte bei Aufprall an Kaimauer - Fähre war zum Zeitpunkt des Unfalles führerlos

Amsterdam/New York - Neuerliches Fährunglück, diesmal in Amsterdam: Beim Aufprall einer führerlosen Tragflächenfähre auf eine Kaimauer im Hafen von Amsterdam wurden am Samstag 20 Menschen verletzt. "Die Fähre war kurz vor dem Unfall steuerlos geworden", sagte ein Polizeisprecher. Über die Ursache des Unfalles machte er keine Angabe. Die Ermittlungen dauerten noch an.

Unter den Verletzten waren auch der Kapitän und ein Besatzungsmitglied der Fähre, auf der sich 73 Passagiere befanden. Die meisten Verletzten kamen mit leichten Blessuren davon; fünf mussten im Krankenhaus behandelt werden. Das Vorderteil des gelb und grün gestrichenen Schiffes und die Inneneinrichtung wurden bei dem Aufprall stark beschädigt.

Das Boot fährt im Liniendienst zwischen der niederländischen Hauptstadt und der 25 Kilometer entfernten Stadt Velsen am Verbindungskanal zur Nordsee. Mit maximal 80 Passagieren an Bord kann es eine Geschwindigkeit von 60 Stundenkilometern erreichen. "So schnell war es beim Unfall aber nicht", versicherte ein Vertreter der Fast Flying Ferry-Linie. (AP, dpa)

Share if you care.