Papst stellt Seligsprechungs- Rekorde auf

22. Oktober 2003, 09:43
4 Postings

In 25 Jahren 1315 Menschen selig gesprochen - all seine Vorgänger zusammen brahcten es auf 1310 Ehrungen

Vatikanstadt - Mit der Seligsprechung von Mutter Teresa am Sonntag hat Papst Johannes Paul II. erneut einen seiner eigenen Rekorde gebrochen: Im Verlauf seines 25-jährigen Pontifikats erwies der Pontifex Maximus insgesamt 1315 Menschen diese kirchliche Ehre - so vielen wie keiner seiner Vorgänger.

Auch bei der Zahl der Heiligsprechungen ist der Papst Rekordhalter: Laut Vatikan wurden während seiner Amtszeit 476 Menschen heilig gesprochen. Im Vergleich dazu kamen all seine Vorgänger zusammen auf insgesamt 300 Heilig- und 1310 Seligsprechungen.

Die Seligsprechung der Ordensgründerin setzt auch wegen ihrer Schnelligkeit neue Maßstäbe. Nie zuvor in der Geschichte der Kirche wurde ein Wohltäter so kurz nach dem Tode selig gesprochen wie Mutter Teresa. Der Papst hatte sich persönlich für ihre Seligsprechung stark gemacht und sich über das normalerweise langwierige Verfahren hinweggesetzt.

1983 hatte das Oberhaupt der katholischen Kirche den bürokratischen Ablauf der Seligsprechungen reformiert und stark vereinfacht. Zum einen übertrug der Papst eine größere Verantwortung auf die Bischöfe der jeweiligen Diözese, aus der die Anwärter für die kirchliche Ehrung stammen. Zum anderen müssen die selig zu Sprechenden nur noch ein einziges Wunder vollbracht haben. Mutter Teresa soll eine krebskranke Frau allein durch den Glauben geheilt haben. Kritiker sagen dagegen, der geheilten Frau sei durch Medikamente geholfen worden.

Seit der Reform beginnt eine Seligsprechung mit einer Untersuchung in der jeweiligen Diözese des Anwärters. Danach befasst sich die zuständige Glaubenskongregation im Vatikan mit dem Antrag, wobei sie zunächst die Tugenden eines Kandidaten anerkennen muss, bevor dieser selig und später heilig gesprochen werden kann.

Auch unter den Lebenden sorgte Johannes Paul II. fleißig für "Beförderungen": Er ernannte 201 Kardinäle, von denen 31 in wenigen Tagen offiziell ihr Amt antreten. Von den 164 Mitgliedern des Kardinalskollegiums verdanken 144 dem jetzigen Papst ihre Amtswürden. (APA)

Share if you care.