Triathlon: Peter Reid ist Eisenmann

20. Oktober 2003, 15:10
posten

Der 34-jährige Kanadier bewältigte den Ironman auf Hawai am schnellsten

Kona - Ein "Familien-Double" für Kanada brachte am Samstag in Kona der 27. Ironman auf Hawaii. Der 34-jährige Peter Reid gewann beim berühmtesten Triathlon der Welt (3,8 km Schwimmen, 180 km Radfahren, 42,195 km Laufen) in 8:22:35 Stunden den Herren-Bewerb, bei den Damen blieb seine um zwei Jahre ältere Ehefrau Lori Bowden (9:11:55) erfolgreich. Auf den Plätzen landeten der Belgier Rutger Beke (8:28:27) und der Neuseeländer Cameron Brown (8:30:08) bzw. die Schweizer Vorjahrssiegerin Natascha Badmann (9:17:08) und die Deutsche Nina Kraft (9:17:16).

Frühwirth verpasste Zielsetzung

Bester Österreicher war wie im Vorjahr Alexander Frühwirth. Der 34-jährige Bio-Bauer aus Niederösterreich, der 2002 mit 9:05:31 an 28. Stelle gelandet war, schaffte diesmal den erhofften Top 30-Rang nicht und landete mit 9:15:15 an 43. Stelle.

Während Reid auf Big Island bereits über seinen dritten Erfolg nach 1998 und 2000 jubeln durfte, schaffte dies Bowden zum zweiten Mal nach 1999. Mit ihrem gemeinsamen Triumph sorgten sie damit für ein Novum in der 25-jährigen Geschichte des legendären Ironman, feierten sie doch als erstes Ehepaar einen bisher noch nie da gewesenen "Doppelsieg".

Erster Doppelsieg für Ehepaar

Die vierfache Ironman-Weltmeisterin und Titelverteidigerin Badmann war nach drei Hawaii-Siegen in Serie die große Verliererin. Die Schweizerin, der schon in der Nacht vor dem Wettkampftag eine Magenverstimmung zu schaffen gemacht hatte, musste sich im Marathon mehrmals übergeben, stand aber den Lauf trotz dieser Probleme durch. Am Ende hatte sie allerdings auf Bowden 5:13 Minuten Rückstand. (APA/dpa/SIZ)

Triathlon-Ergebnisse der 27. Ironman-WM in Kona/Hawaii
(3,8 km Schwimmen, 180 km Radfahren, 42,195 km Laufen):

Herren: 1. Peter Reid (CAN) 8:22:36 Stunden (50:36/4:42:07/2:49:52) - 2. Rutger Beke (BEL) 8:28:27 - 3. Cameron Brown (NZL) 8:32:02 - 4. Normann Stadler (GER) 8:32:47 - 5. Luke Bell (USA) 8:34:38 - 6. Jürgen Zäck (GER) 8:35:19 - 7. Faris Al- Sultan (GER) 8:35:51 - 8. Cameron Widoff (USA) 8:35:59 - 9. Mike Lovato (USA) 8:36:56 - 10. Mioka Luoto (FIN) 8:37:19 ... 43. Alexander Frühwirth (AUT) 9:15:15 - 51. Werner Leitner (AUT) 9:18:51 - 59. Thomas Pichler (AUT) 9:22:41

Damen: 1. Lori Bowden (CAN) 9:11:55 (56:51/5:11:28/3:03:35) - 2. Natascha Badmann (SUI) 9:17:08 - 3. Nina Kraft (GER) 9:17:16 - 4. Heather Fuhr (CAN) 9:19:02 - 5. Lisa Bentley (CAN) 9:22:41 - 6. Karin Thürig (SUI) 9:26:28

Share if you care.