Mesa will Investitionen schützen

20. Oktober 2003, 08:29
posten

Steuerregeln für Energiefirmen überarbeiten

La Paz - Boliviens neuer Präsident Carlos Mesa hat zugesichert, die ausländischen Investitionen in seinem Land schützen zu wollen. "Wir müssen sicherstellen, dass die Investitionen in Bolivien dem Investor wie auch dem Land nutzen", sagte Mesa der Nachrichtenagentur Reuters am Samstag. Zwar werde seine Regierung die Steuerregeln für Energiefirmen überarbeiten, Privatisierungen und Investitionen sollten dagegen unangetastet bleiben.

Mesa war am Freitag zum Präsidenten gewählt worden, nachdem sein Vorgänger Gonzalo Sanchez de Lozada nach Unruhen zurückgetreten war. Entzündet hatten sich die Proteste in dem ärmsten Land Südamerikas unter anderem an geplanten Erdgasexporten in die USA. (APA/Reuters)

Share if you care.